Aktuelle Fotografie Trends 2015

Aktuelle Fotografie Trends 2015

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Fotografie

Konnektivität und praktische Erweiterungen im Alltag

Connectivity, eines der Schlagwörter welches Experten gerne nutzen, wenn sie über die fotografischen Trends für das Jahr 2015 sprechen. Die Nutzung von Smartphones wird deutlich zunehmen und damit auch der Anteil all jener die gerne unterwegs Selfies knipsen oder Ihren Urlaub auf qualitativ hochwertigen Bildern festhalten möchten ohne zusätzlich eine schwere Kamera samt Ausrüstung mitschleppen zu müssen. Dahingehend wird an immer leistungsstärkeren Prozessoren und Kameralinsen für Smartphones geforscht.

Wer trotzdem unterwegs gerne viele Geräte miteinander verbindet dem bietet die Konnektivität, die Connectivity, und die damit verbundene Möglichkeit des Austauschs von Daten der Geräte untereinander, zahlreiche neue Optionen. Weiterhin lässt sich erkennen das Kameras im digitalen Bereich immer kleiner und ein Teil von Alltagsgegenständen werden.

Modisch und clever dank verbesserter Sensorleistung

Neue Sensoren und Objektive unterstützen die leistungsstarken, kleinen Alleskönner dabei. Egal ob im Hemdknopf, als Kette oder als Brille, die Winzlinge könnten in den kommenden Jahren ein völlig neues Feld in der Fotografie eröffnen. Die Hololens von Microsoft schlägt in diese Trend-Kerbe und könnte für einen wahren Boom sorgen. Nicht nur für den heimischen Gebrauch konzipiert, vermischt sie Realität und computergenerierte Bilder und kann dadurch für Entwickler, Fotografen oder Privatnutzer zu einem echten Highlight werden.

Neue Spiegelreflexkameras, Cloud, Datentransfer und Sicherheit

Passend zur neuen 4K-Technologie vieler Fernsehgeräte, kommt die höhere Bildauflösung auch bei Spiegelreflexkameras zum Tragen. Um bestens für die Zukunft gerüstet zu sein, zeigen eindrucksvolle Modelle schon jetzt was sich verblüffendes mit der 4K-Technologie aus Bildern herausholen lässt. Neben der faszinierenden und detailreichen Darstellung ultrascharfer Fotos, setzen viele Experten vor allem auf den Trend der Speicherung in sogenannten Clouds.

Diese bereits seit einigen Jahren entstehenden Speichermethoden im Internet werden auch in der Fotografie zunehmend zu einem beliebten Mittel um Bilder schnell ablegen, speichern, verwalten und verschicken zu können. Im kommenden Jahr wird die Cloud hierbei eine noch größere Rolle spielen. Natürlich wird es bei der Speicherung von Daten in der Cloud auch um Datensicherheit und eine schnelle Transfermöglichkeit der Fotos gehen.

Holo-Technologie könnte neuen Trend-Boom in den kommenden Jahren auslösen

Ein ganz anderer Trend wird durch neuartige Holotechnologien versprochen. Diese stecken bereits seit einigen Jahren in der Testphase und werden sich aller Voraussicht nach wohl eher an Werbe-Kunden und Firmen richten die diese Technologie als Präsentation ihrer Produkte nutzen können. Wie so oft kann diese Vorhersage sich bei starkem Interesse der privaten Nutzung der Holo-Technologie noch stark verändern. Bislang existieren einige Varianten der Technik. Eine arbeitet mit schnell, zirkulierenden Spiegeln welche ein Bild erzeugen das ab einer gewissen Umdrehungszahl eine 360 Grad Darstellung ermöglicht und damit für viel Staunen sorgen kann.

Eine andere Methode basiert auf Rauch- oder Wasserdampf und kann ebenfalls plastische Bilder erzeugen die sich noch einmal völlig anders von der traditionellen 3D-Technologie abhebt. Hier wird sich zeigen wie weit die Technik auch wichtige Aspekte innerhalb der Fotografie treffen wird. Als Nutzungsoption öffnet die Hologramm-Technologie in der Fotografie jedoch einige Türen. So kann davon ausgegangen werden das im Zuge dieser Technologie neue Endgeräte und Kameras auf den Markt kommen werden die sicher für eine Belebung im Geschäft sorgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.