Green Screen Effekt

Der Green Screen Effekt

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Fototechnik

Als Green Screen Effekt wird ein Verfahren bezeichnet, das aus der Film- und Fernsehtechnik stammt. Generell finden bei dieser speziellen Technik nicht nur die Farbe Grün, sondern oft auch andere Farben wie Blau Verwendung. Im Falle des Green Screen Effekts ist es natürlich die Farbe Grün. Die Personen in einer Sendung werden nachträglich vor diesen Hintergrund gesetzt. Man nennt das auch Green Screen Technik oder Green Box. Auch im privaten Bereich kann diese Technik problemlos verwendet werden, mit der passenden Green Screen Software ist das sogar überhaupt nicht schwer. Mit der leicht verständlichen Anleitung sollten auch Anfänger klar kommen.

Wie funktioniert der Green Screen Effekt?

Man wählt zunächst diese Schlüsselfarbe, beim Green Screen Effekt also eine gut ausgeleuchtete Hintergrundfläche in der Farbe Grün und nimmt dann die Person vor diesem grünen Hintergrund auf. Dann wird die Person vorn mit einer Aussparungsmaske freigestellt. Das nennt man dann Matting oder auch Keying. Danach wird der Hintergrundfilm mit dem über diesen Green Screen Effekt aufgenommenen Vordergrundfilm kombiniert, was in der Fachsprache auch als Stanzen bezeichnet wird.

Green Screen Software
Die Green Screen Software Movavi

Die Farbe Grün soll sich vor allen Dingen bei Videoaufnahmen besser eignen, weil aufgrund der Pixel-Zusammensetzung bei Videoaufnahmen doppelt so viele Bildinformationen vorhanden sind, wenn mit Green Screen gearbeitet wird als bei Blue Screen. Die Befürworter des Green Screen Effekts empfinden es auch als Vorteil, dass vor dem grünen Hintergrund die Farbe Blau in der Kleidung sehr gut zur Geltung kommt.

Der Green Screen Effekt hat schon häufig bei der Herstellung von diversen Spielfilm-Szenen Einsatz gefunden. Am meisten wird diese Art der Technik allerdings schon immer bei Fernsehshows oder Nachrichtensendungen angewendet.

Wie diese Erklärung schon zeigt, sind der Green Screen Effekt, aber auch der Blue Screen Effekt bei Film und Fernsehen gleichermaßen beliebt und werden beide häufig verwendet. Generell muss es aber nicht so sein, dass für diese Technik eine dieser beiden Farben genommen wird, denn es ist möglich, im so genannten Chroma Key Verfahren jede beliebige Farbe zur digitalen Bearbeitung zu benutzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.