Digitalkameras – die Top Trends und die neuesten Modelle

Auch bei den Digitalkameras hat uns das vergangene Jahr wieder eine Menge Neues beschert. Im Vordergrund standen dabei vor allem Bedienkomfort und höhere Leistung. Zu den Top-Features der neuesten Kameras gehören vor allem integriertes WLAN und OLED-Touchscreens. In der nachfolgenden Übersicht sollen die glänzendsten Modelle des letzten Jahres kurz vorgestellt werden. Das Beitragsbild zeigt übrigens ein etwas älteres Modell 😉

Die neuesten Digitalkameras

Bei Panasonic ist das neueste Modell die Panasonic Lumix DMC-GH3HEG-KDigitalkameras. Sie glänzt mit einer Auflösung von 16 Megapixeln, WLAN und einem berührungsempfindlichen OLED-Touchscreen, hat damit also die neueste Technik an Bord. Die Leistung kann sich ebenfalls sehen lassen: Immerhin bis zu sechs Bilder pro Sekunde im Serienmodus und Full-HD-Videos. Damit erfüllt die Lumix DMC-GH3 in jedem Fall den Oberklassen-Standard.

Ebenfalls rekordverdächtig ist die Leistung der neu herausgekommenen Canon PowerShot SX50-HS.

DigitalkamerasDigitalkameras

Die Brennweite dieser Kamera geht von 24 – 1.200 Millimeter. Das schafft sonst kein vergleichbares Modell. Herausragend ist auch der 50fache optische Zoom, der, um bei besonders niedrigen Brennweiten auch verwacklungssichere Bilder zu produzieren, gleich einen vollkommen neu entwickelten, besonders leistungsfähigen Bildstabilisator mitbekommen hat. Auch das Bildrauschen bei schwachem Licht kann die PowerShot SX50-HS besonders gut unterdrücken.

Im Bereich der Vollformat-Spiegelreflexkameras sticht vor allem die Nikon D600Digitalkameras heraus – 24 Megapixel, 5,5 Bilder pro Sekunde und ein Display mit 3,2 Zoll machen sie zu einer leistungsfähigen Digitalkamera. Ihre größte Konkurrenz ist dabei auf diesem Feld die Canon EOS 6DDigitalkameras, die zwar nur 20 MP schafft, dafür aber WLAN und GPS mit an Bord hat, und eine Winzigkeit günstiger ist als die Nikon D600.

Kleinheit ist Trumpf: Hier sorgen vor allem die Fujifilm XF1 und Canon PowerShot S110Digitalkameras für Furore.

DigitalkamerasDigitalkameras

Kleiner und leichter geht es kaum, trotzdem ist WLAN und die Möglichkeit, Full-HD-Videos zu drehen, mit an Bord. Die Fujifilm XF1 schafft dabei sogar immerhin beachtliche 12 Megapixel – und das trotz ihrer geringen Außenmasse von nur 108x62x33 Millimetern. Auch im Weitwinkelbereich sind beide Digitalkameras extrem lichtstark. Das Kleinste vom Kleinen ist allerdings die Nikon Coolpix S01Digitalkameras: Sie hat gerade einmal das Format einer Scheckkarte. Die Brennweite reicht immerhin von 29 bis 87 Millimetern, was bei dieser Kameragröße schon eine echte Leistung darstellt. Auch HD-Videos lassen sich damit drehen. Sogar 7,2 GB eingebauter Speicher für Bilder findet in dem Winzling noch Platz.

Lang erwartete Neuheit bei den Digitalkameras: die Samsung Galaxy Kamera

16 Megapixel Auflösung, 21fach optischer Zoom und Android als Betriebssystem – das sind die Eckdaten der von vielen schon sehnsüchtig erwarteten Samsung Galaxy Kamera. Nahezu die gesamte Kamera-Rückseite wird vom Display eingenommen. Händler rechnen damit, dass die Samsung Galaxy Kamera schnell zum Verkaufsschlager werden wird – nicht zuletzt wegen ihrer unverwechselbaren und einzigartigen Optik und strahlenden Gehäusefarben.

Die technische Entwicklung bei Digitalkameras steht nicht still

Das haben auch die Modelle dieses Jahr eindeutig wieder bewiesen. Miniaturisierung, höherer Komfort und Einbindung neuer Technologien, wie etwa WLAN zur direkten Bildübertragung, schreiten stetig voran. Wir dürfen also schon auf die Digitalkameras des nächsten Jahres gespannt sein.

 

This Post Has 2 Comments

  1. Hallo Uwe,

    drei wirklich tolle Kameras stellst du hier vor.
    Hmm, welche ich davon wohl nehmen würde… Am liebsten alle drei. Doch wenn ich mich entscheiden müsste dann wohl die Fujifilm XF1.
    Mich überzeugen einfach „kleine“ Kameras mit einer solch guten Leistung!

    Viele Grüße
    Emanuel

  2. Ute Liedigk sagt:

    Hallo Uwe,
    es ist schon toll, was die „Kleinen“ heute alles können. Für mich haben Sie einfach den Vorteil, dass man sie überall mit hinnehmen kann, ohne schwer schleppen zu müssen! Wie oft erwartet man gar nicht, dass man auf ein tolles Moiv oder eine außergewöhnliche Stimmung trifft. Schön, wenn man dann die Kamera in der Handtasche hat und das festhalten kann!
    Herzliche Grüße
    Ute


Wussten Sie, das Leitungs- und Flaschenwasser stark mit Schadstoffen belastet ist und diese von gesetzes wegen überhaupt nicht untersucht werden müssen. Wo nicht gesucht wird kann auch nichts gefunden werden. Gehen Sie auf Nummer "Sicher" und sorgen Sie selbst vor. Vertrauen Sie sich selbst! Filtern Sie, sonst sind Sie der Filter!