Laserdrucker – auch fürs Home Office geeignet

Die technische Entwicklung macht auch vor dem Büro-Equipment nicht halt. Waren Laserdrucker bis vor wenigen Jahren beinahe ausschließlich in großen Büros und Firmen zu finden, werden diese Drucker aufgrund des gesunkenen Preises und der vielen Vorteile nun auch immer häufiger im privaten Arbeitszimmer eingesetzt. Vor allem die hohe Druckgeschwindigkeit und die Beständigkeit der Tonerpatrone sind dabei für viele Menschen ein Ausschlag gebender Grund für die Anschaffung eines solchen Laserdruckers. Wer vorher ausgiebig vergleichen will, findet auf dieser Website die nötigen Informationen.

 

Laserdruckertest

http://www.laserdruckertest.net/

Laserdrucker für den Privatgebrauch

Drucker gehören zu den wenigen Geräten, welche neben den Anschaffungskosten auch regelmäßig weitere Kosten verursachen. So müssen Papier und Tinte, bzw. Toner regelmäßig nachgekauft werden. Dem entsprechend müssen Drucker nicht nur hinsichtlich ihrer Anschaffungspreise, sondern auch anhand ihrer laufenden Kosten bewertet werden. Moderne Laserdrucker sind dabei jedoch so sparsam, dass sich bereits ab einem Druckvolumen von ca. 200 Blättern pro Monat die Anschaffung rentiert. Hierbei müssen jedoch die unterschiedlichen Modelle der Laserdrucker mit eingerechnet werden. Ein Farblaserdrucker ist sowohl in der Anschaffung, als auch im laufenden Betrieb deutlich teurer, als ein normaler Schwarz-Weiß-Laserdrucker.

Die Vorteile des Laserdruckers

Ein moderner Laserdrucker hat einige, nicht zu verachtende Vorteile. Zum einen ist seine Bedienung oftmals deutlich leichter, als bei einem herkömmlichen Tintenstrahldrucker. Ein großes Fach für Papier sorgt für einen kontinuierlichen Nachschub und eine gut dimensionierte Tonerpatrone druckt eine große Anzahl an Seiten, ohne dabei in der Druckqualität zu verlieren. Darüber hinaus können Tonerpatronen, im Gegensatz zu Tintenpatronen, nicht austrocknen, was die Laserdrucker wiederum wirtschaftlicher macht. Rechnet man dazu noch die deutlich höhere Druckgeschwindigkeit eines Laserdruckers, so sollte jedem klar sein, dass moderne Laserdrucker für den Druck von normalen Dokumenten eine deutlich effektivere Alternative zu den herkömmlichen Tintenstrahldruckern bieten.

 

Laserdrucker

Laserdrucker in Schwarz-Weiß – einige Empfehlungen

Das Beste Preis-Leistungs-Verhältnis bietet zur Zeit der Xerox Phaser 3600N. Durch seine geringen Anschaffungskosten und einer hohen Druckqualität bei knapp 1,29 Cent pro Seite liegt dieser Drucker weit vorne. Die Geschwindigkeit des Druckers liegt bei 27 Sekunden für 10 Seiten, was auch für einen Laserdrucker ein ordentliches Ergebnis bietet. Mit einem Toner kann man ca 14000 Seiten bedrucken, so dass sich die Kosten für den Drucker schnell relativiert haben.
Bester Drucker auf dem Markt ist zur Zeit der OKI B431dn, welcher zwar mit 1,52 Cent pro Seite zu Buche schlägt, allerdings aufgrund seiner Geschwindigkeit von nur 20 Sekunden für 10 Seiten Text das absolute Maß an Geschwindigkeit in diesem Sektor darstellt.

Farblaserdrucker – Testsieger im farbigen Druck

Sieger im Test der Farblaserdrucker ist der Lexmark CS310dn. Dieser Drucker überzeugt nicht nur durch seine schnelle Druckgeschwindigkeit im Schwarz-Weiß und im Farbmodus, sondern kann vor allem durch seine gute Farbdeckkraft glänzen. Mit 2,9 Cent für Schwarz-Weiß und 11,7 Cent für die Farbseite ist dieser Drucker immer noch im oberen Mittelfeld der Druckkosten angesiedelt. Die ausgefeilte Treibertechnologie und der hohe Seitenertrag machen diesen dennoch zum Besten seiner Klasse.

This Post Has 0 Comments


Wussten Sie, das Leitungs- und Flaschenwasser stark mit Schadstoffen belastet ist und diese von gesetzes wegen überhaupt nicht untersucht werden müssen. Wo nicht gesucht wird kann auch nichts gefunden werden. Gehen Sie auf Nummer "Sicher" und sorgen Sie selbst vor. Vertrauen Sie sich selbst! Filtern Sie, sonst sind Sie der Filter!