Neue Bücher zur Fotografie

Fotografieren ist ein altes Handwerk, welches durch neue Techniken regelmäßig eine Verjüngung erfährt. Im folgenden Artikel sollen einige aktuelle Fotobücher vorgestellt werden, die sich an Hobbyfotografen und Profils wenden. Hierbei steht der kreative Umgang mit dem Medium ebenso im Vordergrund, wie nützliche technische Tipps und Tricks.

Fotografie und Lichtgestaltung

Wie der Name des Buches schon verrät, beschäftigt sich der Autor David Nightingale in „Kreative Belichtung. Fortgeschrittene Techniken für originelle Fotografien“ mit einem speziellen Aspekt der Fotografie. Nightingale konzentriert sich in diesem Buch auf das Thema Belichtung und streut eher nebenbei Informationen über technische Grundlagen oder Fragen der Ausrüstung ein. Trotzdem er sich an erfahrene Fotografen wendet, ist sein Schreibstil unkompliziert und gut verständlich. Die qualitativ hochwertigen Bildbeispiele zeigen auf, welche Möglichkeiten der Gestaltung mit einfachen Mitteln und etwas Übung zu realisieren sind. Dieses Buch ist 2012 im Markt+Technik Verlag erschienen.

Zum eigenen Ausdruck in der Fotografie finden

Viele Fotografen beherrschen bestens ihr Handwerk, jedoch fehlt ihren ein individueller Stil. Besonders wenn man sich auf künstlerischem Gebiet weiter entwickeln möchte, ist zu einer Neuerscheinung zu raten: „Die Kunst der Fotografie. Der Weg zum eigenen fotografischen Ausdruck.“ von Bruce Barnbaum. Nicht umsonst war dieses Buch 2011 das bestverkaufte Fotografiebuch in den USA. – Schließlich zählt Barnbaum zu den begabtesten, zeitgenössischen Fine-Arts-Fotografen! Seine Werke werden weltweit ausgestellt und honoriert. Sein didaktisch und ästhetisch anspruchsvolles Buch wendet sich an Fotografen und Fotografiestudenten. Es erschien auf Deutsch 2012 im Dpunkt Verlag.

Dreidimensionale Fotografie

Einen ganz anderen Teilbereich der Fototechnik behandelt das Buch „Fotografie und Raum: Beiträge zur Geschichte der Stereoskopie“ von Dieter Lorenz. Die Geschichte von dreidimensionalen Fotoverfahren wird hier anschaulich dargelegt. Etliche Aufsätze erinnern an vergessene Techniken, wie des Linsenraster-Verfahren, auf welches die 3D-Linsenraster-Postkarten zurückgehen. Gerade heute, wo immer mehr Kinofilme in 3D zu sehen sind, ist das Thema aktueller denn je. Das Buch erschien 2012 im Waxmann Verlag.

Gute Fotografie entsteht durch einen guten Fotografen

Bernd Daub wirft einen interessanten und alternativen Blickwickel auf die heutige Fototechnik. Der Künstler entzieht sich bewusst der neusten technischen Mittel, um sich ganz auf das Bild konzentrieren zu können. In seinem Buch „Gute Fotos – simple Technik. Fotografieren ohne Hightech“ veranschaulicht er, wie man ohne teures Equipment kreativ fotografieren kann. Nach dem Motto „Weniger ist mehr“, bedeutet für Daub einfache Technik keine Begrenzung, sondern eine kreative Herausforderung. Er empfiehlt zum Beispiel die günstigen Kameramarken Holga und Diana. Dieses Fotografie Buch erschien 2012 im Dpunkt Verlag.

This Post Has 0 Comments


Wussten Sie, das Leitungs- und Flaschenwasser stark mit Schadstoffen belastet ist und diese von gesetzes wegen überhaupt nicht untersucht werden müssen. Wo nicht gesucht wird kann auch nichts gefunden werden. Gehen Sie auf Nummer "Sicher" und sorgen Sie selbst vor. Vertrauen Sie sich selbst! Filtern Sie, sonst sind Sie der Filter!