Spiegellose Systemkameras als Alternative zur DSLR

So manch ein passionierter Fotograf hat sich schon einmal für eine spiegellose Systemkamera interessiert. Aber was ist eigentlich eine solche Kamera genau, und welches sind ihre Vorteile aber auch ihre Nachteile? Hierzu sollte sich der Interessent vorab genau informieren, so findet man auf dieser Seite hier ausführliche Vergleiche von gängigen und aktuellen Modellen.

Systemkamera

 

Das Prinzip der spiegellosen Systemkameras

Das Prinzip ist eigentlich ganz einfach. Eine spiegellose Systemkamera verfügt zwar über Wechselobjektive, allerdings über keinen Spiegel. Statt eines Suchers besitzen Sie im Regelfall nur ein Display auf ihrer Rückseite, einige Modelle sind auch mit Sucher ausgestattet, oder man kann ihn als Zubehör erwerben. Im Verhältnis zu einer herkömmlichen Spiegelreflexkamera sind sie also vollkommen anders konzipiert. Die Frage ist nun, ob die Vorteile die Nachteile solcher Kameras überwiegen.

Vorteile und Nachteile der spiegellosen Systemkameras

Fakt ist jedenfalls, dass eine spiegellose Systemkamera irgendwie praktisch ist. Wenn Sie mit Ihr unterwegs sind, fällt sehr angenehm auf, dass sie kleiner und leichter ist. Zudem zeichnet sie sich durch eine meist gute Bedienbarkeit aus.  Mit Zusatzfunktionen wie Videofunktion und zum Beispiel Panoramafunktion verfügt der Fotograf über eine bestens ausgestattete Systemkamera.

Dem gegenüber stehen Nachteile wie zum Beispiel teurere Anschaffungskosten als manche Einsteiger-DSLR sowie den meisten Kompaktkameras  und die größere Empfindlichkeit. Die spiegellose Systemkamera ist eben meist nicht so robust, somit für Einsätze unter erschwerten Bedingungen grundsätzlicher weniger geeignet. Nachteilig ist zudem, dass die Sensoren einer spiegellosen Systemkamera recht klein sind. Dies kann mitunter schon Auswirkungen auf die Qualität der Aufnahmen haben. Allerdings hat dies auch den positiven Effekt der Brennweitenverlängerung.

Mit der spiegellosen Systemkamera kann man dafür kreativer sein. Dies nicht nur dank ihrer Zusatzfunktionen, sondern auch dank ihrer sehr guten Handlichkeit. Eher konservative Fotografen greifen aber zu der herkömmlichen Spiegelreflexkamera. Wofür Sie sich entscheiden, hängt also in erster Linie von Ihren Vorlieben ab. Ich persönlich schätze diese neuen systeme sehr, die Nachteile fallen für mich weniger ins Gewicht.

 

Der Markt und seine Modelle an spiegellosen Systemkameras

Der Markt hält eine beträchtliche Auswahl von spiegellosen Systemkameras bereit. Wie wäre es zum Beispiel mit der Panasonic Lumix DMC-G3W, der Sony NEX-3N oder etwa der Nikon 1 S1? Hierbei handelt es sich nur um einen wirklich begrenzten Ausschnitt aus dem derzeitigen Marktsegment. All diese Kameras zeichnen sich jedenfalls durch eine gute bis sehr gute Qualität aus. Auf Grund der Bildqualitäten genügen sie auch höheren Anforderungen. Auch der ambitionierte Fotograf wird die Möglichkeiten zu schnellen Schnappschüssen sowie zu beeindruckenden Serienbildern zu schätzen wissen.

Fazit: Vor- und Nachteile halten sich die Waage; entscheidend ist der persönliche Anwendungsbereich und auch die Vorlieben. Ich persönlich bin begeistert von den spiegellosen Systemkameras und bin gespannt auf die weitere Entwicklung.

 

This Post Has 0 Comments


Wussten Sie, das Leitungs- und Flaschenwasser stark mit Schadstoffen belastet ist und diese von gesetzes wegen überhaupt nicht untersucht werden müssen. Wo nicht gesucht wird kann auch nichts gefunden werden. Gehen Sie auf Nummer "Sicher" und sorgen Sie selbst vor. Vertrauen Sie sich selbst! Filtern Sie, sonst sind Sie der Filter!